sp
spacer spacer
Logo-Banner-u
sp
sp

spWerbe

 

spacer
sp
Besuch in Bellaigue
aktualisiert am 15.6.2011
6
01
sp

Am 7. Mai 2011 ist Dom Plazidus von der Klostergemeinschaft zum neuen Prior gewählt worden. Diese Wahl war notwendig, weil vor 3 Jahren, nach dem Tod von Dom Ange, lediglich ein Prior für eine Übergangszeit von 3 Jahren bestimmt und nicht gewählt worden war.
Dom Plazidus ist nun der neue Prior bis zu seinem Lebensende. Er ist von Geburt Brasilianer.

sp
01
sp

Dreimal täglich zieht die gesamte Mönchsgemeinschaft in feierlicher Prozession in die Kirche: zur Laudes, zum Hochamt um 11 Uhr und am Abend zur Vesper. Die hl. Messe und das Chorgebet sind das Herzstück eines jeden Klosters.
Derzeit befinden sich 28 Mönche in Kloster Bellaigue, die aus 7 Nationen stammen (Frankreich, Schweiz, Deutschland, Brasilien, Dominikanische Republik, Niederlande, USA).

sp
01
sp
Der tägliche Höhepunkt im mönchischen Leben ist das Hochamt um 11 Uhr. Es ist immer ein gesungenes Amt, bei welchem die Schola und die Gemeinschaft das Proprium und das Ordinarium singen.
Beim Blick auf den Altar fällt die Einfachheit und Schlichtheit auf. Nichts soll vom eigentlichen,  göttlichen Geschehen am Altar - der Erneuerung des Kreuzesopfers Jesu Christi – ablenken.
sp
01
sp
Früher einmal hat es neben der noch vorhandenen Hauptapside links und rechts kleinere Nebenapsiden gegeben. Irgendwann soll der ursprüngliche Zustand des Chorraumes wiederhergestellt werden.
sp
01
sp
Seit Anfang Mai ist die Innenhofseite der Kirche eingerüstet. Zwischen Dach und Gebäude wird ein Natursteingesimse eingebaut. Später wird an Stelle des jetzigen Blechdaches, welches nur eine Notlösung ist, auf die Gesimse ein vernünftiges Ziegeldach aufgesetzt werden.
sp
01
sp
Jeder dieser Natursteine hat eine Zahl, damit er an der genau richtigen Stelle eingebaut werden kann.
sp
01
sp
Neben der Kirche ist die Bibliothek das zweite Herz des Klosters. Aus Nachlässen hat sich mittlerweile schon eine stattliche Zahl von verschiedensten Büchern angesammelt.
sp
01
sp
Jedes Kind, jeder Erwachsene und auch jeder Mönch braucht eine solide Ausbildung. Die  Fähigkeit des Lehrers und der gute Wille seiner Schüler sind dafür von größter Bedeutung. Beides ist in Kloster Bellaigue vorhanden. So entsteht an diesem altehrwürdigen Ort – so hoffen wir alle – eine blühende Ordensgemeinschaft, die sich - so Gott will - bald nach Kloster Reichenstein verzweigen wird.
sp
01
sp
Der Blick auf die Rückseite des Klosters zeigt neben den alten Natursteinmauern auch einen modernen Anbau aus zwei Containern. Dieser schnelle Anbau war notwendig, um für die Küche mehr Raum zu schaffen. Irgendwann, wenn der Kreuzgang auf der anderen Seite des Gebäudes gebaut sein wird, wird der Container wieder verschwinden. Wann wird dies wohl der Fall sein?
sp
01
sp
Jedes Kloster war früher von einer Mauer umgeben und soll es auch heute noch sein. Die hier sichtbare Mauer ist der letzte Rest der ehemaligen Klostermauer. Die Mönche fühlen sich innerhalb der Klostermauern in keiner Weise eingeschlossen, sondern beschützt. Die Welt, insofern sie gegen Gott gerichtet ist, soll abgehalten werden.
sp
01
sp
Der Gemüsegarten ist in einem Benediktinerkloster nicht unwichtig. Die Mönche essen im Kloster kein Fleisch und keine Wurst und so hat das Gemüse eine desto wichtigere Bedeutung.
sp
01
sp
Vor nicht allzu langer Zeit wurde der Obstgarten angelegt. Die Bäume wurden so ausgewählt, dass nicht alle Äpfel und Aprikosen zur selben Zeit reif werden. So kann - über die Sommermonate verteilt - von den frühen bis zu den späten Sorten immer wieder geerntet werden.
sp
01
sp
In einer Entfernung von etwa 3 km  entsteht ein benediktinisches Frauenkloster (das Bild wurde vom Fenster des Männerklosters aus gemacht). Früher stand ein kleines Schlößchen an dieser Stelle. Vor einigen Jahren wurde es gekauft. Nun wächst es von Jahr zu Jahr zu einem Kloster mit Klostermauer, Kreuzgang, Kapitelsaal, Gästezimmern und großer Kirche. Auch hier weiß allein der liebe Gott, wann dieses gewaltige Werk abgeschlossen sein wird. Noch ist bei 12 Benediktinerinnen vieles sehr einfach und recht provisorisch. Aber dies ist für ein gutes Gebet nicht abträglich, sondern kann sogar von Nutzen sein.
 
 
 

   
Navi-Fuss
01s
shadow-u 01-Schatten-e